HOLE OF FAME

Diesen Donnerstag
Röszke 11
26. April
Einlass: 19:00 Uhr
Begin: 19:00 Uhr
Eintritt frei.

Seit 2,5 Jahren befindet sich Ahmed H. in Ungarn im Knast, er wurde dort
2016 als „Terrorist“ zu zehn Jahren Haft verurteilt. Hintergrund des Urteils ist die Schließung der Balkanroute zwischen Serbien und Ungarn. In Ungarn trat zum 15. September 2015 über Nacht ein Gesetz in Kraft, welches die »illegale Einwanderung« als Straftat mit bis zu fünf Jahren Haft kriminalisiert.
Doch aus Serbien erreichten weiterhin tausende Menschen die Grenze und
stauten sich dort. Auf heftige Proteste für das Recht auf Bewegungsfreiheit folgten Szenen von Polizeigewalt. Ahmed H. soll die Unruhen angeführt und die Polizei zum Öffnen der Grenze aufgefordert haben. Nach ungarischem Recht kann dies als „terroristischer Akt“ ausgelegt werden.

Mit unserem Vortrag wollen wir die Hintergründe des Schauprozesses
beleuchten und ein auf Abschottung, Willkür und Rassismus basierendes
Grenzregime kritisieren.

Zum Facebook-Event In Kalender Speichern